Banking-Apps für das Handy nicht sicher!

IT-Sicherheit
Android-Handy-User aufgepasst!

Am 18.10.2016 vermeldete Heise online, dass das sog. Photo-Tan-Verfahren, wenn auch die Zahlung auch über das Handy abgewickelt wird, bei der Deutschen Bank, Commerzbank und Norisbank über deren Apps nicht sicher ist!

Angreifbar machen sich die Apps, wenn es einem Cyberkriminellen gelingt einen Schadcode auf das Mobilfunkgerät zu spielen. Insbesondere Android-Nutzer wissen, wie schnell dies durch einen falschen Klick beim Surfen via Handy geschehen kann. Das tragische hierbei ist, dass das Opfer erst merkt, was geschehen ist, wenn es einen Kontoauszug erhält oder sich Online (nicht via App) auf seinem Banking-Account einloggt.

Auf Nummer sicher gehen jene, welche das Mobilfunkgerät lediglich als „Tan-Generator“ nutzen um Transaktionen am PC durchzuführen, betroffen sind also nur jene, welche beides via Mobilfunkgerät machen.

Wer nicht auf den Komfort des bequemen Zahlens per Handy verzichten möchte und Kunde der betroffenen Banken ist, sollte sich dringend ein gutes Virenscannerprodukt für sein Mobilfunkgerät zulegen. Die meisten Anti-Viren-Hersteller bieten bei ihren entgeltpflichtigen Produkten mittlerweile sog. Multi-Device-Varianten (meist eine Lizenz für 3 verschiedene Endgeräte wie z.B. ein PC, ein Tablet und ein Handy) an.

Wer prüfen möchte, welcher Virenscanner für sein Mobilfunkgerät besonders empfehlenswert ist, wird auf dem unabhängigen Vergleichsportal AV-Test fündig.

Die dort am besten abschneidenden Produkte können selbstverständlich alle über uns zu günstigen Konditionen bezogen werden.

Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Photo-TAN-Apps-der-Deutschen-Bank-Commerzbank-und-Norisbank-angreifbar-3353401.html